Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Fachkräftemangel – Arztpraxis lockt mit unglaublichem Angebot

Viele Arztpraxen in Berlin leiden unter Personalmangel. Eine Arztpraxis hat sich deswegen ein ganz besonders Angebot ausgedacht.

Berlin
© imago/Schöning

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Berlin Live hat bereits über das Sterben der Arztpraxen in der Hauptstadt berichtet. In einigen Bezirken gibt es deswegen bereits Unterversorgungen. Viele Praxen werden von älteren Ärzten geleitet, die bald in Rente gehen werden. Sie haben große Probleme Nachwuchs-Ärzte anzuwerben.

Praxen haben nicht nur Probleme Ärzte zu finden, sondern auch medizinische Fachangestellte (MFA). Deswegen herrscht in vielen Arztpraxen Personalmangel. Vor allem medizinische Fachangestellte (MFA) sind schwer zu finden. Das liegt unser anderem an der schlechten Bezahlung, den langen Arbeitszeiten und dem hohen Stresslevel. Eine Arztpraxis hat sich deswegen einen ganz besonderen Anreiz ausgedacht.

Berlin: Damit wirbt eine Praxis Nachwuchs an

In einem Bericht von „RBB24“ schildert eine Praxismanagerin, dass sie enorme Probleme hätte Personalmangel in ihrer Praxis zu beheben. Sie würde bereits übertarifliche Bezahlung, Ausflüge mit den Kolleginnen und ein Jobticket anbieten, aber trotzdem blieben die Bewerbungen aus. Eine andere gutbetuchte Arztpraxis hat damit keine Probleme, denn da werden medizinische Fachangestellte mit einem Kreuzfahrt-Trip angelockt.


Unser Bundesliga-Tippspiel startet! Jetzt kostenlos teilnehmen und jeden Spieltag tolle Preise gewinnen. Die besten Tipper der Saison erwarten eine 5-tägige Urlaubsreise im Wert von 2.500 Euro und noch vieles mehr!


Da sich das natürlich nicht jede Praxis leisten kann, haben sich verschiedene Akteure aus dem Gesundheitswesen zusammengeschlossen und eine Initiative gestartet, um dem Personalmangel entgegenzuwirken.

Eine Initiative soll den Job attraktiver machen

Die Initiative heißt „MFA – Mehr als nur ein Job“ und soll das Berufsbild der medizinischen Fachangestellten attraktiver machen. Dazu gehören zum Beispiel eine bessere Ausbildung, mehr Weiterbildungsmöglichkeiten und eine höhere Anerkennung. Außerdem soll die Initiative potenzielle Bewerberinnen und Bewerber für den Beruf begeistern und ihnen die vielfältigen Einsatzgebiete zeigen.

Die Initiative wird von der Ärztekammer Berlin, der der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin, dem Verband medizinischer Fachberufe e.V., dem Berufsverband Deutscher Internisten e.V., dem Berufsverband der Frauenärzte e.V. und dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. getragen. Sie wird zudem vom Senat gefördert.


Mehr News aus Berlin:


Die Initiative hat bereits verschiedene Maßnahmen ergriffen, um auf den Fachkräftemangel aufmerksam zu machen. Dazu gehören zum Beispiel eine Plakatkampagne, ein Imagefilm, eine Website und ein eigener Podcast. Außerdem werden regelmäßig Informationsveranstaltungen für Schulen, Arbeitsagenturen und Jobcenter angeboten. Eine höhere Bezahlung für medizinische Fachangestellte ist allerdings nicht dabei.