Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Bekommt die Hauptstadt einen neuen Feiertag? Dieses Datum ist im Gespräch

Was die gesetzlichen Feiertage angeht, hat Berlin nicht gerade viele Tage vorzuweisen – doch das könnte sich bald ändern!

Berlin
u00a9 IMAGO/Zoonar

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Die Berliner haben nicht gerade viel zu lachen – zumindest was die Feiertage in der Hauptstadt angeht. Während in anderen Bundesländern an bestimmten Tagen zum Beispiel gefaulenzt werden kann, müssen Berliner weiter ackern oder sich gegebenenfalls Urlaub nehmen, um ebenfalls die Seele baumeln lassen zu können.

Für das Jahr 2023 sind die Feiertage in Berlin sogar schon an zwei Händen abzuzählen – diese würden im Bundesland Bayern hingegen nicht ausreichen. Doch auch in der deutschen Hauptstadt soll sich an dieser Situation etwas ändern. Dabei rückt ein Tag besonders in den Fokus…

Berliner Senat plant neuen Feiertag

Die Rede ist vom 8. Mai – und dieser Tag wird nicht ausgewählt, weil die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass an diesem Tag die Sonne scheint und die Berliner das gute Wetter auch nutzen können. Nein, hinter dem 8. Mai steckt noch eine viel tiefere Bedeutung.

„Am 8. Mai 2025 wird der 80. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus und der Beendigung des Zweiten Weltkrieges in Europa begangen und der besonderen Bedeutung eines friedlichen Zusammenlebens zwischen Staaten und ihrer Bevölkerungen Rechnung getragen“, teilte das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin am Dienstag (5. September) nach der Sitzung des Senats mit.

8. Mai hat geschichtlichen Hintergrund

Grund genug, um den Tag gebührend zu feiern. „Ein friedliches Zusammenleben der Völker ist nach wie vor keine Selbstverständlichkeit“, stellte Innensenatorin Iris Spranger klar. Gerade die jüngsten Vorkommnisse zeigen, dass Kriege auch in Europa nicht dauerhaft ausgeschlossen werden können.


Mehr News aus Berlin:


„Dieses Bewusstsein soll im Jahr 2025 anlässlich des 80. Jahrestages der Beendigung des Zweiten Weltkrieges in Europa durch einen Feiertag besonders gewürdigt werden“, so die Senatorin. Zwar ist der geplante Feiertag am 8. Mai noch lange nicht in trockenen Tüchern, allerdings wurde dafür bereits alles in die Wege geleitet.