Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Test auf Geschlechtskrankheiten – Angebot nur für homosexuelle Personen?

Ein heterosexueller Mann wendet sich an ein Berliner Internetforum, um eine STI-Klinik in Berlin zu finden.

Berlin
© IMAGO/Pond5 Images

Sicherheit für Berlin: Polizei, Feuerwehr und Co.

Sie sollen in Berlin für Sicherheit sorgen: Polizei, Feuerwehr und Co. Bei der Berliner Polizei sind derzeit über 27.000 Bedienstete beschäftigt. Jeden Tag gehen über den Notruf 110 in der Einsatzleitzentrale 3.700 Anrufe ein. Das sind 1,34 Millionen Anrufe im Jahr.

Sexuell übertragbare Infektionen (STI) sind Krankheiten, die durch sexuellen Kontakt übertragen werden können. Einige STI können schwerwiegende Folgen haben, wie zum Beispiel Unfruchtbarkeit, Krebs oder AIDS. Daher ist es wichtig, sich regelmäßig testen zu lassen und sich vor einer Ansteckung zu schützen.

In Berlin gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich auf STI testen zu lassen. Eine Möglichkeit ist, Arztpraxen aufzusuchen, die auf Infektionsmedizin spezialisiert sind. Eine andere Möglichkeit ist, eines der Zentren für sexuelle Gesundheit und Familienplanung des Landes Berlin zu besuchen. Diese bieten anonyme und kostenlose Beratung und Untersuchung zu HIV und anderen STI an.

Berlin: Was tun im Notfall?

Doch was tut man, wenn das kostenlose Beratungszentrum in Berlin geschlossen ist und man weder einen Hausarzt hat, noch versichert ist? Das hat sich ein junger Mann auf der Internetplattform „Reddit“ gefragt. Er wollte eine ambulante Klinik aufsuchen, die kostenlose STI-Tests anbietet. Doch die gibt es laut der Klinik nur für Homosexuelle. Der Mann fragte die Forenmitglieder, ob es das auch für Heterosexuelle gäbe.


Unser Bundesliga-Tippspiel startet! Jetzt kostenlos teilnehmen und jeden Spieltag tolle Preise gewinnen. Die besten Tipper der Saison erwarten eine 5-tägige Urlaubsreise im Wert von 2.500 Euro und noch vieles mehr!


In kürzester Zeit erhielt der heterosexuelle Mann sehr viele Antworten auf sein Hilfegesuch. „Sieh dir mal die HIV/AIDS Schwerpunktpraxen in Berlin an. Die führen generell alle gewöhnlichen STI-Untersuchungen durch“, informierte ihn ein Mitglied des Forums. Eine andere Person hat ihn darauf hingewiesen, dass er Selbsttests unter anderem für HIV auch in der Apotheke kaufen könne. Angeblich würden die Tests nur 20 Euro kosten.

Berlin: Dieser Tipp sorgte für Zoff

Viele Forenmitglieder fragten sich, wie die ambulante Klinik denn feststellen könnte, welche sexuelle Orientierung der Patient habe. Aus diesem Grund wurde dem Mann geraten, zu lügen oder seine Orientierung einfach zu verschweigen. „Vielleicht bin ich ja naiv, aber kannst du nicht einfach sagen, dass du schwul bist? Ich mein, wie wollen sie das denn prüfen?“, schrieb ein verdutzter User.

Andere fanden den Vorschlag hingegen überhaupt nicht cool, weil es laut ihnen schon genügend Optionen für Heterosexuelle gäbe und sich die ambulanten Kliniken durch Spenden finanzieren würden.


Mehr News aus Berlin:


BERLIN LIVE hat sich schlau gemacht und eine Liste von STI-Testzentren in Berlin gefunden, die kostenlose Tests für Mittellose anbieten und von allen Menschen in Anspruch genommen werden können.