Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Zu viel Glühwein? Darum steht HIER eine Almhütte auf dem Dach

Berlin ist Schauort für die unterschiedlichsten Architektur-Stile. Von modern über barock bis hin zu Jugendstil. Doch auch bayerische?

© Imago

Miete in Berlin: Wohnen wird immer teurer

Berlin war mal ein gutes Pflaster für günstige Mieten. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Seit dem Jahr 2012 haben sich die durchschnittlichen Wohnungspreise in der Hauptstadt von 6,65 Euro pro Quadratmeter auf 12,92 Euro pro Quadratmeter verdoppelt.

Berlin ist bekannt für seine Zugezogenen. Besonders auf die Menschen aus Bayern und Baden-Württemberg hat die Stadt eine große Anziehungskraft.

Nun steht in Charlottenburg auf dem Dach eines Restaurants seit einiger Zeit eine Almhütte. Ob hiermit wohl ein zugezogener Bayer das Fernweh zu seiner Heimat vertreiben will? Was steckt hinter der zünftigen Hütte?

Berliner Bezirksamt ist ratlos

Auf der Kantstraße Ecke Bleibtraustraße steht das gute Stück. Eine kleine Almhütte, die umgeben von Beton und Hochhäusern nicht unbedingt in das Stadtbild passt. Sie befindet sich auf dem Dach des Restaurants „My Son“. Auf Anfrage der Berliner Morgenpost ist man dort aber ratlos, was den gewählten Standort betrifft.

Auch das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf ist etwas verwirrt. Ein Mitarbeiter stellt belustigt die Frage in den Raum, ob sich vielleicht jemand eine besonders gemütliche Location für den nächsten Glühwein aufstellen wollte.

Immobilienfirma hat Finger im Spiel

Laut dem Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Christoph Brzenzinski (CDU), ist das nicht ganz der Grund. Er erklärt, dass die Hütte bereits seit 2021 Alpen-Feeling auf die Kantstraße bringt. Doch weder Heimweh noch gesellige Abende sind der Grund.

Berlin
Almhütten kennt man normalerweise nur in Alpen- oder Weihnachtsmarktnähe. Credit: Felix Grimm

Stattdessen wird sie im wahrsten Sinne des Wortes zweckentfremdet. Sie dient als Lager beziehungsweise Baustellenbüro für die Umbaumaßnahmen, die in dem dortigen Gebäude verrichtet werden, so Brzenzinski. Dahinter steht die Immobilienfirma Pohl & Prym, die mit den entsprechenden Modernisierungsmaßnahmen betraut ist. Geplant sei eine „deutliche Aufwertung“ des Gebäudes, heißt es auf deren Website. Dabei stehen „insbesondere die Außengestaltung der beiden Gewerbegeschosse im Mittelpunkt.“

++ Mall of Berlin: Frau rastet völlig aus und bedroht Security – „Heil Hitler“ ++

Standzeit der Hütte unklar

Wie lange die Hütte noch von Schaulustigen bewundert werden kann, ist im Moment unklar. Laut Brzenzinski soll sie eigentlich nur temporär stehen.


Miete in Berlin:


Das hat das Bezirksamt „zu einer Nachfrage im März 2023 bewegt“, so die Morgenpost. Von Pohl & Prym kam damals die Rückmeldung, dass die Hütte durch anhaltende Bautätigkeiten weitere sechs Monate benötigt wird.

„Eine für Oktober 2023 geplante Ortsbesichtigung musste krankheitsbedingt entfallen.“ Laut Bezirksstadtrat Christoph Brzezinski soll diese aber bald nachgeholt werden.