Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Seniorenwohnhaus in Flammen – zwei Verletzte

Am Samstagabend fing eine Wohnung in einer Seniorenwohnanlage plötzlich Feuer. Die Feuerwehr musste eingreifen.

Feuerwehr Berlin
u00a9 IMAGO/mix1

Sicherheit für Berlin: Polizei, Feuerwehr und Co.

Sie sollen in Berlin für Sicherheit sorgen: Polizei, Feuerwehr und Co. Bei der Berliner Polizei sind derzeit über 27.000 Bedienstete beschäftigt. Jeden Tag gehen über den Notruf 110 in der Einsatzleitzentrale 3.700 Anrufe ein. Das sind 1,34 Millionen Anrufe im Jahr.

Feuer gehört wohl zu den Urängsten der Menschen. Denn wo Feuer wütet, blieb lange Jahre nicht viel zurück außer brachialer Zerstörung. Heute können gut geschulte Feuerwehrleute in sehr vielen Fällen aber das Schlimmste verhindern.

So auch in einem aktuellen Fall aus dem Berliner Stadtteil Gesundbrunnen im Bezirk Mitte. Dort geriet am Samstagabend (12. August) eine Seniorenwohnanlage in Brand. Zwei Menschen wurden verletzt.

Berlin: Feuer in Seniorenwohnanlage

Wie die Feuerwehr berichtet, brach der Brand in einer Wohnung im ersten Stock des viergeschossigen Wohnhauses aus. Laut einem Bericht der „B.Z.“ könnte eine Lithiumionen-Batterie der Auslöser für das Feuer gewesen sein. Von offizieller Seite wurde das allerdings noch nicht bestätigt. Ein Brandkommissariat der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Brandwohnung brannte trotz des Feuerwehreinsatzes vollständig aus. Mehrere Bewohner anderer Wohnungen in der Seniorenwohnanlage mussten evakuiert werden. Neben den Löscharbeiten musste die Feuerwehr zudem mehrere Verletzte versorgen. Drei konnten ambulant vor Ort behandelt werden. Zwei – davon ein Schwerverletzter – mussten in die Klinik.


Mehr News aus Berlin:


Die Feuerwehr war bei dem Brand mit 60 Einsatzkräften vor Ort. Sie selbst postete Fotos von dem Brand auf der Plattform X (ehemals Twitter). Dort war eine hohe, dunkle Rauchwolke zu sehen, die sich über einer Wohnung im ersten Stock auftürmt. Diese räuchert auch die Balkons und Fenster in den oberen Stockwerken ein.