Veröffentlicht inAktuelles

Frank Zander: Traurige Gewissheit – der Sänger muss zurück ins Krankenhaus

Frank Zander konnte dieses Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht an seinem Weihnachtsfest teilnehmen. Jetzt muss er zurück ins Krankenhaus.

© IMAGO/Sven Simon

Frank Zander: Sonderstatus bei der Berliner Polizei

Frank Zander, lädt seit fast drei Jahrzehnten Berlins Bedürftige an Weihnachten zu einem festlichen Mahl ein. Doch in diesem Jahr musste er seinem eigenem Event aus gesundheitlichen Gründen fernbleiben.

Mittlerweile ist der Sänger wieder aus der Klinik entlassen worden. Allerdings gibt es jetzt die traurige Gewissheit: Frank Zander muss zurück ins Krankenhaus – und am Kopf operiert werden!

Weihnachtsfest ohne Frank Zander

Das diesjährige Weihnachtsfest fand in diesem Jahr ohne Frank Zander statt. Die festliche Stimmung im Estrel Berlin war davon aber gänzlich ungetrübt. Insgesamt wurden 1800 Obdachlose und Bedürftige zum 29. Mal von Kult-Sänger Frank Zander zum Festessen eingeladen. Trotz seiner Abwesenheit ließ Zander den Gästen eine Videobotschaft zukommen: „Ihr Lieben, feiert schön, ich trinke ein Bier auf uns und kommt gut durch den Winter. Euer Franky.“

Ein Team von Prominenten und Freiwilligen, darunter Tina Ruland, Franziska Giffey und weitere, unterstützten die Feier tatkräftig. Mit Bühnenprogramm und Tanz, einschließlich Auftritten von der Blue Man Group und Johnny Logan, wurde die Feier zu einem unvergesslichen Ereignis für die Bedürftigen. Der Höhepunkt war das gemeinsame Singen der Zander-Hymne – auch wenn der Sänger nicht dabei war.

Frank Zander muss zurück ins Krankenhaus

Mittlerweile ist auch klar, was den Sänger zuletzt ins Krankenhaus gebracht hat: Frank Zander leidet an Hydrocephalus, einer Ansammlung von überschüssigem Wasser im Kopf. Diese Flüssigkeit drückt auf das Gehirn und sorgt für Schwindel.


Mehr News:


Sein Sohn Marcus gibt gegenüber „Bild“ jedoch Hoffnung: „Die Schwächesymptome waren natürlich alarmierend. Dennoch gibt die Diagnose Hoffnung. Denn die Professoren sind überzeugt: Mein Vater wird nach einer OP Anfang Januar wieder ganz der Alte sein. Wir wünschen gute Besserung!