Veröffentlicht inAktuelles

Tierheim Berlin: DIESE süßen Katzen leiden jeden Tag – „Im Inneren kaputt“

Im Tierheim Berlin leben viele Katzen. Einige von Ihnen haben mit schlimmen körperlichen Problemen zu kämpfen, ohne es ihnen anzusehen.

Scottish Fold Kitten
u00a9 IMAGO / Pond5

Tierheim Berlin: Die Stadt der zurückgelassenen Tiere

Im äußersten Nordosten Berlins steht das Tierheim Berlin. Mit einer Fläche von 16 Hektar Land ist es das größte Tierheim Europas und wirkt wie eine kleine Stadt für zurückgelassene Tiere.

Flauschiges Fell, große Kulleraugen, ein rundes Puppengesicht und die abgenickten Öhrchen lassen viele Katzenlieber dahinschmelzen. Auf Social Media sind die süßen Katzen zu einem regelrechten Trend geworden, gefühlt jeder zweite Influencer besitzt eine Scottish Fold (Schottische Faltohrkatze).

Doch was für Menschen einfach nur niedlich aussieht, ist für die Tiere die reinste Qual, wie das Tierheim Berlin aufklärt. Denn die Katzen müssen oftmals ihr Leben lang mit Schmerzen klarkommen.

Tierheim Berlin: DIESE Katzen sind „im Inneren kaputt“

Quentin ist solch ein Kater im Tierheim Berlin. Mit seinen umgeklappten Ohren und dem grauen, flauschigen Fell ist Quentin ein absoluter Hingucker und sollte kein Problem haben, einen neuen Halter für sich zu gewinnen. „Die meisten Menschen finden diese Faltohren sehr niedlich, aber die Tiere selber sind im Inneren kaputt“, wird Tierpflegerin Julia Roll deutlich.

Tierheim Berlin
Quentin ist eine Scottish Fold und lebt im Tierheim Berlin. Credit: Chaleen Goehrke/ Berlin Live

Diese Rasse leidet unter einer Genmutation. Es handelt sich dabei um eine schmerzhafte und unheilbare Erbkrankheit namens Osteochondrodysplasie (OCD). Das Schlimme daran ist, dass nicht nur die Ohren betroffen sind. Bei den Tieren entstehen Knochen- und Knorpelschäden, die zu Skelettveränderungen der Gliedmaßen und der Wirbelsäule führen. Deshalb sind die Scottish Fold in Deutschland auch als Qualzucht eingeordnet.

Im Tierschutzgesetz ist unter dem Paragrafen 11b die Definition für eine derartige Qualzucht zusammengefasst. Vereinfacht heißt es: „Wenn Katzen oder ihren Kitten aus erblichen Gründen (durch die Zucht) Körperteile fehlen oder ihr Körper so umgestaltet ist, dass sie unter Schmerzen oder Qualen leiden, handelt es sich um Qualzucht.” Basierend darauf hat das Bayrische Verwaltungsgericht Ansbach 2020 die Zucht von Faltohrkatzen in Deutschland verboten – den Kauf allerdings nicht.

Tierschützer mit wichtigem Appell

Und so kommt es zu einem Teufelskreis: Aufgrund der süßen Optik und der Präsenz in den sozialen Medien erfreut sich die Rasse großer Beliebtheit. Und auch hier gilt leider das traurige Prinzip der Wirtschaft: Wo eine große Nachfrage besteht, wird das Angebot geschaffen. Tierschützer appellieren an Interessenten deshalb, nach den Samtpfoten in einem Tierheim zu suchen.


Noch mehr News:


Deshalb erinnert auch die 28-jährige Tierpflegerin aus dem Tierheim Berlin nochmal eindringlich daran, an die Konsequenzen für die Katzen zu denken. „Das Problem bei den Scottish Fold ist, dass sie nicht mehr sehr viel mit ihren Ohren machen können. Bei Katzen funktioniert die Kommunikation zu einem Großteil über die Ohren. Anlegen der Ohren und Aufstellen der Ohren ist nicht mehr möglich. In Kontakt mit anderen Katzenarten ist das in Bezug auf die Sozialisation oftmals ein Problem, weil sie salopp gesagt sehr böse aussehen.“

Happy End für Kater Quentin

Geboren werden die Tiere mit normalen Ohren, doch im Laufe ihres Lebens kippen sie um – oftmals schon im Kittenalter. Bei guter Haltung ist die Lebenswartung der Scottish Fold dennoch recht hoch und liegt bei bis zu 15 Jahren. Allerdings passiert es auch nicht selten, dass die Katzen vorzeitig vom Tierarzt von ihren Qualen befreit werden müssen.

Für Kater Quentin ist inzwischen ein Zuhause gefunden worden. „Quentin lebt jetzt bei einer Familie mit Haus und Garten, einer weiteren Scottish Fold-Katze und zwei Hunden“, teilt die Sprecherin des Tierheim Berlin auf Nachfrage von BERLIN LIVE mit.