Veröffentlicht inBrennpunkt

Berlin: Auto brettert in Tram-Gleise – dann macht er alles nur noch schlimmer

In Berlin-Pankow landete ein Autofahrer erst im Gleisbett, dann überfuhr er zwei Fußgängerinnen.

© IMAGO/Maximilian Koch

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Der Verkehr in Berlin ist hektisch und gefährlich. Kein Wunder, dass man hier schnell den Überblick verliert. Immer wieder kommt es zu brenzligen Situationen zwischen Fußgängern, Rad- und Autofahrern.

Besonders Berlins Fußgänger und Radfahrer leiden unten den Zuständen. In 2024 kamen in der Hauptstadt schon mehrere Fußgänger ums Leben. Am Sonntag (14. Januar) hätte es nicht viel gefehlt und es wären erneut zwei Menschen ums Leben gekommen.

Berliner landet mit seinem Auto im Gleisbett und überfährt zwei Fußgängerinnen

Wie die Berliner Polizei berichtete, kam es am Sonntagabend (14. Januar) zu einem heftigen Unfall in Französisch Buchholz, bei dem zwei Fußgängerinnen schwer verletzt wurden. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein 61-Jähriger kurz nach 19 Uhr mit einem Auto in der Blankenburger Straße unterwegs und bog nach rechts in die Pasewalker Straße ab.

Hier landete er mit seinem Auto erst im Gleisbett der Straßenbahn. Beim Versuch seinen Wagen zurück auf die Straße zu manövrieren, überfuhr er er zwei Fußgängerinnen. Die 79-Jährige erwischte er so krass, dass sie über einen Zaun geschleudert wurde. Sie erlitt mehrere Frakturen und Kopfverletzungen.

Die beiden Fußgängerinnen wurden durch Unfall schwer verletzt

Die zweite Fußgängerin, eine 52-Jährige, erlitt schwere Beinverletzungen. Beide Verkehrsopfer wurden umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die 79-Jährige musste sogar intensivmedizinisch behandelt werden. Sie soll sich derzeit aber nicht in Lebensgefahr befinden.


Mehr News aus Berlin:


Die Berliner Polizei ermittelt nun gegen den Autofahrer. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 1 (Nord) hat den Fall übernommen