Veröffentlicht inBrennpunkt

Berlin: Totes Ehepaar in Wohnung gefunden – brachte der Mann seine Frau um?

Die Einsatzkräfte der Polizei haben in einer Berliner Wohnung ein totes Senioren-Ehepaar entdeckt. Alles deutet auf eine Tragödie hin.

© IMAGO/Fotostand

Sicherheit für Berlin: Polizei, Feuerwehr und Co.

Sie sollen in Berlin für Sicherheit sorgen: Polizei, Feuerwehr und Co. Bei der Berliner Polizei sind derzeit über 27.000 Bedienstete beschäftigt. Jeden Tag gehen über den Notruf 110 in der Einsatzleitzentrale 3.700 Anrufe ein. Das sind 1,34 Millionen Anrufe im Jahr.

In der Hauptstadt Berlin kommt es immer wieder zu schlimmen Verbrechen. Oft geht es um Drogen, Diebstähle oder Einbrüche. Doch in besonders harten Fällen, die leider nicht selten sind, müssen die Polizeibeamten auch Tötungsdelikte unter die Lupe nehmen.

Nun haben Einsatzkräfte ein totes Ehepaar in der eigenen Wohnung entdeckt. Was zunächst nach einer Tragödie aussah, war offenbar ein brutales Verbrechen.

Berlin: Totes Ehepaar schockt die Gemüter

Es geschah am vergangenen Freitag (5.1.) gegen 14:40 Uhr. Nachbarn in der Aachener Straße in Berlin-Wilmersdorf verständigten die Polizei und Feuerwehr, nachdem sie sich um eine 77-jährige Frau und ihren 76-jährigen Ehemann sorgten. Als die Beamten an Ort und Stelle eintrafen, bewahrheiteten sich die schlimmsten Befürchtungen.


Auch interessant: Berlin: Von wegen nur ein Bier – so viele Suff-Fahrer gingen Polizei ins Netz


Die Einsatzkräfte fanden die beiden Senioren tot in ihrer Wohnung. Nach ersten Erkenntnissen erhärtet sich wohl der Verdacht, dass der Mann seine eigene Frau tötete. Anschließend soll er sich selbst das Leben genommen haben. Eine unbeschreibliche Tragödie, die wirklich alle fassungslos zurücklässt.

Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Nun hat die vierte Mordkommission des Landeskriminalamtes und die Staatsanwaltschaft Berlin die Ermittlungen zum Fall aufgenommen. Zur weiteren Klärung der genauen Tat soll am kommenden Montag (8.1.) eine Obduktion der Leichen erfolgen. Die weiteren Ermittlungen dauern also noch an.


Mehr News aus Berlin:


Bei diesem Fall zeigt sich mal wieder, dass der Beruf eines Polizeibeamten nichts für schwache Nerven ist. Nun bleibt zu hoffen, dass die Tat lückenlos aufgeklärt werden kann.

>>Anmerkung der Redaktion<<

Zum Schutz der betroffenen Familien berichten wir normalerweise nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.