Veröffentlicht inBrennpunkt

Berlin: Drogen-Razzia – Frau betrieb heimliche Hanf-Plantage

Die Berliner Polizei rückte am Dienstag (23. Januar) zu einer Razzia in der Drogen-Szene aus – mit Erfolg. Sogar eine Hanf-Plantage deckten die Beamten auf.

© IMAGO / Seeliger/ Zoonar

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Berlin gehört zu den deutschen Drogen-Hotspots. Vielerorts ist die Einnahme von Cannabis, Amphetamin und Co. längst kein Geheimnis mehr. Dealer beliefern die Junkies und Konsumenten mit den verschiedensten Substanzen.

In einigen Fällen stammen die Drogen direkt von Plantagen aus der Hauptstadt. Bei einer Razzia am Dienstag (23. Januar) beschlagnahmte die Polizei zahlreiche Cannabispflanzen sowie Stecklinge.

Berlin: Hier war die heimliche Hanf-Plantage

Bei der über mehrere Stunden andauernden Razzia wurden sechs Durchsuchungsbeschlüsse der Staatsanwaltschaft Berlin vollstreckt. Die Durchsuchungen der Berliner Polizei fanden im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz statt.

Die Polizisten durchsuchten im Rahmen dessen eine Wohnung in Gesundbrunnen. Dort fanden sie in den Räumlichkeiten einer 45-jährigen Bewohnerin eine ganze Cannabispflanzen-Plantage. Die Beamten beschlagnahmten rund 45 nahezu erntereife Cannabispflanzen sowie etwa 100 Cannabisstecklinge.

DAS beschlagnahmten die Polizisten bei der Razzia

Ein 28-jähriger Tatverdächtiger konnte außerdem festgenommen werden. Er soll seit August 2021 zwei Männer im Gefängnis mit Cannabis-Setzlingen, Marihuana und Kokain beliefert haben. Unterstützt wurde er dabei offenbar von zwei 37- und 40-jährigen Männern. Diese soll dem 28-Jährigen auch Lagermöglichkeiten in Schöneberg zur Verfügung gestellt haben.

Bei der Razzia konnten die Polizisten erhebliche Vermögenswerte und rund 30 Kilogramm Cannabisprodukte in Schöneberg beschlagnahmen, sowie Bargeld und Kryptowährungen im oberen sechsstelligen Bereich und einen hochwertigen BMW.


Mehr News aus Berlin:


Die Ermittlungen dauern weiter an.