Veröffentlicht inBrennpunkt

Neukölln: Messerattacke bei Massen-Schlägerei! Ein Schwerverletzter

Fast täglich gibt es in Berlin Gewalt. So auch am Donnerstagabend in Neukölln. Nach ersten Erkenntnissen wurden dabei zwei Menschen verletzt.

© Pudwell

Sicherheit für Berlin: Polizei, Feuerwehr und Co.

Sie sollen in Berlin für Sicherheit sorgen: Polizei, Feuerwehr und Co. Bei der Berliner Polizei sind derzeit über 27.000 Bedienstete beschäftigt. Jeden Tag gehen über den Notruf 110 in der Einsatzleitzentrale 3.700 Anrufe ein. Das sind 1,34 Millionen Anrufe im Jahr.

Neukölln ist über die Landesgrenzen hinweg bekannt: Sei es wegen den guten Bars oder den leckeren und abwechslungsreichen Restaurants.

Doch der Bezirk hat auch eine dunkle Seite. Immer wieder kommt es vor Ort zu Gewaltausschreitungen. So auch am vergangenen Donnerstagabend (17. Januar). Nach einer Schlägerei mit mehreren Verletzten sucht die Polizei jetzt nach den Tätern.

Neukölln: Mehrere Menschen beteiligt

Wie ein Reporter von BERLIN LIVE berichtet, ist es am Donnerstag gegen 21.30 Uhr in der Schierker Straße in der Nähe des U- und S-Bahnhofs Neukölln zu einer Schlägerei gekommen. Nach ersten Erkenntnissen sollen dabei mindestens vier Personen auf mehrere andere Menschen losgegangen sein. Doch ein reiner Faustkampf war das nicht!

+++ Berlin vermüllt – DAS sind die schmutzigsten Bezirke der Hauptstadt +++

Denn die Schläger sollen auf die Personen mit Messern eingestochen haben. Auch Reizgas wurde eingesetzt. Zwei der Opfer wurden dabei verletzt: Ein Mann erlitt Stichverletzungen am Oberschenkel, ein anderer dagegen Augenreizungen. Wie groß die angegriffene Gruppe war, ist derzeit noch nicht bekannt.

Neukölln
Ein Mann musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Credit: Pudwell

Polizei sucht Täter

Der Mann mit den Stichverletzungen musste von den Rettungskräften schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch der andere Mann mit den Augenreizungen sollte vorsichtshalber in einer Klinik untersucht werden, lehnte dies aber ab und ließ sich lediglich die Augen ausspülen.

Nach Angaben der Polizei konnte vor Ort zwar bereits ein Tatmittel sichergestellt werden, von den Tätern fehlt aber jede Spur. So suchten sich noch am Abend die nähere Umgebung ab, doch das blieb vorerst erfolglos.


Mehr Nachrichten aus Berlin:


Wie es zu der Auseinandersetzung kommen konnte ist im Moment noch unklar. Weitere Ermittlungen sollen Licht ins Dunkle bringen, so die Polizei.