Veröffentlicht inVerkehr

A111 in Berlin: Nach schwerem Unfall – hier solltest du mehr Zeit einplanen

Auf der A111 in Berlin kommt es wegen eines Unfalls in der Nacht noch immer zu Problemen und langen Staus. Alles Wichtige hier.

© imago/Jürgen Ritter

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Wer in Berlin mit dem Auto unterwegs ist weiß: es kann schon mal etwas länger dauern. Nicht nur im Berufsverkehr, auch außerhalb der Rush Hour kommt es immer wieder zu Einschränkungen auf den Autobahnen und Straßen, bei denen die Menschen starke Nerven brauchen.

So wie am Montag (5. Februar) auf der A111. Nach einem schweren Unfall am Morgen gibt es noch immer massive Probleme auf der Autobahn. Wer kann, sollte weiträumig umfahren.

A111 in Berlin: HIER gibt es Sperrungen

Bereits um Mitternacht kam es auf der A111 an der Ausfahrt Heckerdamm in Charlottenburg zu einem schweren Unfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden. Seitdem sind die Einsatzkräfte rund um die Unfallstelle mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Aktuell ist stadteinwärts daher auf Höhe Heckerdamm nur eine Spur frei, es staut sich. Die Ausfahrt Heckerdamm ist komplett gesperrt, wie auch der Tunnel Flughafen Tegel, berichtet die VIZ bei X.

Auch BVG betroffen

Auch in der Gegenrichtung kam es am Montagmorgen zu langen Staus. Ein weiterer Unfall auf Höhe Heckerdamm stadtauswärts sorgt dafür, dass dort aktuell nur der linke Fahrstreifen befahrbar ist.


Mehr News aus Berlin


Ebenfalls einige Buslinien der BVG in Charlottenburg sind von den Einschränkungen auf der A111 betroffen und müssen umgeleitet werden. Betroffen sind der Bus M21, Bus X21, Bus 109, Bus M21, Bus X21 und Bus 109.