Veröffentlicht inVerkehr

Berlin: Bittere Nachricht für Autofahrer – mehrere Brücken komplett gesperrt

Schon ab Freitag (9. Februar) werden zwei wichtige Brücken in Berlin gesperrt. Was du jetzt wissen musst, ließt du hier.

© IMAGO/snowfieldphotography

Verkehrszeichen 342: Wer das übersieht, zahlt 120 Euro Strafe

Auf den ersten Blick erinnert das Verkehrszeichen 342 an Haifischzähne. Wir klären auf, was es mit den Markierungen auf der Fahrbahn auf sich hat.

Autofahrer in Berlin haben es nicht leicht. Nicht schon genug, dass sie sich jeden Tag durch den Berufsverkehr quälen müssen, kommen auch ständig neue Behinderungen hinzu. Da braucht es starke Nerven.

Nur ein Tropfen auf dem heißen Stein dürfte daher diese Nachricht sein: Ab Freitag (9. Februar) werden zwei Brücken gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer müssen dann auf Umleitungen ausweichen.

Berlin: Diese beiden Brücken werden komplett gesperrt

Mit Behinderungen müssen Autofahrer und Co. ab Ende der Woche rund um die Elsenbrücke und die Blumberger-Damm-Brücke rechnen. Beide Bauten stammen aus DDR-Zeiten und müssen wegen massiver Schäden neu errichtet werden, berichtet der Tagesspiegel.

Auf der Elsenbrücke zwischen Friedrichshain und Treptow geht daher von Freitagmorgen, 6 Uhr, bis zum späten Sonntagabend (11. Februar) verkehrstechnisch fast nichts. Nur Radfahrer können eine ausgeschilderte Querungsmöglichkeit nutzen. Alle anderen müssen in der Zeit auf die Oberbaumbrücke oder die Minna-Todenhagen-Brücke ausweichen. Von der Sperrung sind auch die Buslinien M43, 194 und N94 betroffen.

Hier ist auch der Bahnverkehr betroffen

Auch auf der Blumberger-Damm-Brücke gibt es ab Freitagmorgen, 6 Uhr, eine Sperrung. Bis Montagabend (12. Februar), 20 Uhr, kann daher die Bahntrasse zwischen Marzahn und Biesdorf auf diesem Weg nicht überquert werden. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Altentreptower Straße und Frankenholzer Weg. Die Umleitung erfolgt über die B1/B5 (Alt-Biesdorf) und die Landsberger Allee zur Märkischen Allee, so der Tagesspiegel.

Im Rahmen der Bauarbeiten wird zeitweise auch die Bahnstrecke unter der Brücke gesperrt. Die S5 und die RB26 können dort von Samstag (10. Februar), 20 Uhr, bis Montagmorgen, 4 Uhr, nicht verkehren. Für die S5 wird es zwischen Wuhletal und Friedrichsfelde Ost Ersatzbusse geben. Die RB26, welche eigentlich am Ostkreuz beginnt und endet, fährt wegen der Sperrung nur ab und bis Mahlsdorf.


Mehr News aus Berlin:


Die Sperrungen der beiden Brücken dürften keine guten Nachrichten für Autofahrer sein. Einen kleinen Lichtblick gibt es aber für sie trotzdem: Denn die seit 3. Januar gesperrte Michaelbrücke in Friedrichshain ist seit Mittwochmorgen (7. Februar) wieder für den Verkehr freigegeben.