Veröffentlicht inVerkehr

Flughafen BER: Koffer-Chaos – Passagiere warten vergeblich und werden dann Heim geschickt

Sie warteten und warteten und warteten. Doch die Koffer von den Passagieren zweier Flieger am Flughafen BER kamen einfach nicht. Was war da los?

© imago images/Frank Sorge

Flughafen BER: Das ist Berlins Chaos-Airport

Die Bauphase des Flughafen Berlin Brandenburg (BER) ist mit dem Wort zäh noch sehr nett beschrieben. Schon in den 1990ern begann die Planungsphase, am 5. September 2006 erfolgte dann der erste Spatenstich in Schönefeld, im Süden Berlins.

Der Flughafen BER gilt als Chaos-Flughafen. Schon sein Bau war ein einziges Desaster. Eine verfehlte Bauplanung, zu kurze Rolltreppen und falsch nummerierte Türen sind nur einige der Pannen, die die Eröffnung um Jahre verzögerten.

Manch einer dachte schon, vom BER würde niemals ein Flugzeug abheben. Doch im Oktober 2020 nahm der neue Flughafen schließlich den Betrieb auf. Seither läuft aber, genau wie auch schon beim Bau, nicht alles rund. Da überrascht auch ein Vorfall rund ums Entladen von zwei Fliegern am Mittwoch (24. Januar) nicht.

Flughafen BER: Passagiere DIESER Airline waren betroffen

Was ist da los? Diese Frage stellten sich Mitte der Woche Passagiere von zwei Lufthansa Flügen, als sie am Gepäckband des BER vergeblich auf ihre Koffer warteten. Dass das durchaus mal etwas länger dauern kann, ist unlängst jedem bekannt. Doch diesmal lag auch nach einer Stunde noch kein einziger Koffer auf dem Gepäckband.


Auch interessant: Berliner Studentin klagt an: Vom Staat im Stich gelassen – „Unglaublich viel Wut“


In der Zwischenzeit hatten die Fluggäste nur den Hinweis „Verzögerungen bei der Entladung durchs Wetter“ bekommen, wie die „B.Z.“ berichtet. Als weiterhin kein Koffer auftauchte, wurden die Passagiere schließlich zum Gepäck-Schalter der Airline geschickt. Doch auch hier gab es keine Informationen zum Verbleib der Koffer oder wann sie endlich kommen. Ohne zu wissen, was jetzt mit ihrem Gepäck ist, schickte man die genervten Fluggäste nach Hause und bat sie, die fehlenden Koffer online zu melden.

BER klärt auf, DARUM wurden die Flugzeuge nicht entladen

In der Zwischenzeit stiegen schon wieder neue Fluggäste in die beiden Maschinen, denn diese flogen noch am selben Tag zurück nach Frankfurt und München, wo sie auch hergekommen waren. Entladen waren die Flieger zu diesem Zeitpunkt aber noch immer nicht. Und so mussten die Crews entscheiden, ob sie noch länger aufs Entladen des Gepäcks warten oder einfach samt der Koffer der ausgestiegenen Passagiere weiterfliegen. Sie entschieden sich für letzteres.

Aber warum wurden die beiden Flugzeuge am Flughafen BER nicht entladen? Dazu teilte der Airport auf Anfrage der „B.Z.“ mit: „Wenn bestimmte Windgeschwindigkeiten überschritten werden, dürfen einige Geräte zu Gepäckentladung aus Sicherheitsgründen nicht mehr eingesetzt werden. Sollte das Flugzeug noch für weitere Umläufe eingeplant sein, entscheidet die Fluggesellschaft, ob sie wartet, bis das Gepäck ausgeladen werden kann, oder das Gepäck im Flugzeug verbleibt und bei der nächsten Ankunft entladen wird.“


Mehr News aus Berlin:


Schuld für das Koffer-Drama war also das Wetter. Tatsächlich war es am Mittwoch sehr windig und sogar Sturmböen mit bis zu 80 km/h fegten über die Hauptstadt hinweg.

Dass das zu Problemen beim Ausladen von Flugzeugen führen kann, war vermutlich den wenigstens betroffenen Reisenden bewusst. Ihnen bleibt nur zu wünschen, dass sie ihr Gepäck zeitnah wieder bekommen.

Markiert: