Veröffentlicht inVerkehr

S-Bahn Berlin: Heftiger Fahrplanwechsel! Hier müssen Reisende mit massiven Beeinträchtigungen rechnen

Die S-Bahn Berlin warnt Reisende vor großen Beeinträchtigungen. Am Mittwochabend kommt es hier zu einem heftigen Fahrplanwechsel.

©

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Die S-Bahn Berlin hat für Mittwochabend (31. Januar) einen Sondertakt angekündigt. Schuld daran ist das Pokal-Spiel von Hertha BSC. Damit tausende Fußballfans pünktlich ins Stadion kommen, müssen sich viele West-Berliner auf massive Beeinträchtigungen gefasst machen.

Wenn die „Alte Dame“ in Berlin auf die „Roten Teufel“ trifft, ist natürlich ein Großaufgebot vorgeplant. Immerhin passen bis zu 75.000 Zuschauer ins Olympiastadion und die müssen dort erstmal hinkommen. Aus diesem Grund warnt die S-Bahn Berlin vor großen Beeinträchtigungen.

S-Bahn Berlin: Heftiger Fahrplanwechsel

Die S-Bahn Berlin teilte auf X (ehemals Twitter) ihre Vorfreude auf das Spiel mit: „Berlin vs. Kaiserslautern. „Alte Dame“ vs. „Rote Teufel“. Wir drücken Hertha BSC heute beim DFB-Pokal-Viertelfinale um 20:45 Uhr im Olympiastadion gegen den Roten Teufel mächtig die Daumen!“


Auch interessant: BVG und S-Bahn Berlin: Umfrage-Schock – damit hat absolut niemand gerechnet


Auch Sportdirektor Benjamin Weber drückte im Vorfeld schon seine Lust auf das anstehende Viertelfinale am Mittwoch zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Kaiserslautern aus: „Da ist eine große Vorfreude. Da ist natürlich dieses gewisse Kribbeln.“ Die Hoffnung auf ein mögliches Endspiel im heimischen Stadion ist groß.

Hier gibt es Beeinträchtigungen

Doch bei all der Vorfreude, muss das Bahnunternehmen auch an die Beeinträchtigungen im Schienenverkehr achten, damit die Fußball-Fans auch rechtzeitig ins Stadion kommen. „Mit der S3 und S9 kommt ihr zum Spiel und wieder zurück, außerdem verlängern wir die S5 über Westkreuz bis Olympiastadion“, informiert die S-Bahn Berlin auf X.

„Insgesamt wird ab ca. 18:30 Uhr (Stadionöffnung) zwischen Westkreuz und Olympiastadion alle 3 bis 4 Minuten ein Zug fahren. Bitte beachtet auch die planmäßigen Bauarbeiten im Nordsüdtunnel!“


Mehr News aus Berlin:


Auch BERLIN LIVE drückt Hertha BSC die Daumen und hofft, dass Hertha BSC den Einzug ins Halbfinale packt. Leicht wird es nicht, denn die Lautern-Profis machen sich ebenfalls bei nur noch drei verbliebenen Erstligisten Hoffnung auf das Finale. Es ist das zweite Heimspiel, seit dem Tod von Hertha-Präsidenten Kay Bernstein. Das Spiel beginnt um 20.45 Uhr.