Veröffentlicht inErlebnisse

Döner in Berlin: US-Amerikaner geschockt! „Das hat mich fast um den Verstand gebracht“

James Bray hat sich bei Youtube mit seinen Deutschland-Videos ziemlich viele Fans erarbeitet. Jetzt war er das erste Mal in Berlin und fand es richtig geil.

© Felix Grimm

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika gibt es deutliche Unterschiede. Nicht nur in der Größe unterscheiden sich die beiden Länder massiv. Auch in kultureller Sicht gibt es irre viele Besonderheiten. Um so spannender ist es zu sehen, wie ein Youtuber aus den USA die Hauptstadt Berlin für sich entdeckt.

James Bray ist eigentlich beim US-Militär angestellt und aktuell in Südkorea stationiert. Mit seinem Youtube-Kanal hat er sich aber auch hierzulande eine ziemlich loyale Follower-Zahl aufgebaut. Grund: er redet die ganze Zeit über Deutschland. Nun war er das erste Mal in der Hauptstadt. Im Exklusiv-Interview mit BERLIN LIVE hat er verraten, welches Fastfood ihn hier besonders begeistert hat.

Dieser US-Youtuber liebt Döner und findet Berlin super chaotisch

James Bray hat sich bei Youtube mit seinen Reaktionsvideos über deutsche Musik, Kultur und Essen eine ziemlich loyale Fangemeinde aufgebaut hat. Im Sommer 2023 war er das erste Mal in Deutschland, um die „Gamescom“-Messe in Dortmund zu besuchen. Nun hat er auch die Hauptstadt besucht und war richtig begeistert:

„Für mich ist Berlin wie das Haus eines Freundes, das super chaotisch ist und so, aber sie sind wirklich entspannt. Man kann machen, was man will. Den Leuten ist es egal, was man hier macht. Es ist eine urteilsfreie Zone. Das ist die eine Sache, die mir sofort aufgefallen ist, als ich nach Berlin kam. Die Leute sind sehr lautstark, wenn es um Dinge geht, die ihnen am Herzen liegen.“

„Die Schlange bei Mustafas Gemüse Kebap ist lächerlich lang“

Auch beim Essen wollte James Bray dann vor allem sein Lieblingsessen testen: Döner. Aber als er Mustafas Gemüse Kebap besucht hat, fand er ziemlich lange Warteschlange vor dem Imbiss am Mehringdamm vor. „Die Schlange bei Mustafas Gemüse Kebap ist lächerlich lang“, findet er. „Man braucht mindestens zwei Stunden, um etwas zu bekommen, weil es weltberühmt ist. Manchmal fliegen die Leute nur deswegen nach Berlin.“

Döner in Berlin
Der US-Amerikaner James Bray ist ein erfolgreicher Youtuber. In seinen Videos geht es fast immer um Deutschland. Credit: Felix Grimm

Um so erstaunter war er, dass es nur ein paar Meter weiter einen anderen Kult-Imbiss gibt: „Ja. Curry 36. Ich habe gehört, dass die weltberühmt sind. Und alle haben mir gesagt, da musst du mal hin“, so James Bray. „Und ich habe es probiert und ich liebe es absolut. Ich dachte immer, dass Döner besser ist als Currywurst – wie ein Erdrutschsieg – aber Curry 36 ist eine andere Nummer. Das hat mich fast um den Verstand gebracht. Ich dachte, Currywurst könnte doch besser sein als Döner Kebap. Es war köstlich.“


Mehr News aus Berlin:


Von Döner ist der amerikanische Youtuber aber immer noch begeistert. Und Mustafas Gemüse Kebap bildet da keine Ausnahme. Zumal die Warteschlange James schwer begeistert hat: „Es ist zu jeder Zeit voll, außer super spät in der Nacht, wenn die Leute versuchen zu schlafen. Eine wirklich coole Erfahrung.“ – Wie heißt es doch so schön: es gibt keine Leidenschaft, die nicht auch Leiden schafft.