Veröffentlicht inPromi-TV

„Schlag den Star“-Wiederholung mit Elton hinter der Konkurrenz

Normalerweise erfreut sich „Schlag den Star“ großer Beliebtheit. Doch jetzt herrscht beim Sender traurige Gewissheit…

Normalerweise erfreut sich „Schlag den Star“ großer Beliebtheit. Doch jetzt herrscht beim Sender traurige Gewissheit...
Normalerweise erfreut sich „Schlag den Star“ großer Beliebtheit. Doch jetzt herrscht beim Sender traurige Gewissheit... Credit: IMAGO / Hubert Jelinek

Die EM 2024 legte am Mittwochabend (3. Juli) eine Pause ein – und es dankten ihr TV-Shows, wie „Schlag den Star“ & Co.

Während normalerweise die Zuschauer dem runden Leder seit Wochen hinterherschauen, schauen viele Sender quotentechnisch in die Röhre. Doch das soll nun anders sein…

So schlägt sich „Schlag den Star“ gegen die TV-Konkurrenz

Die neue Sat.1-Kochshow „Wer kocht das Beste für die Gäste?“ hat die TV-Landschaft dabei ordentlich aufgewirbelt. Mit einem frischen Konzept, das 33 Juroren am Gaumen kitzelt, hat die Sendung am Mittwochabend (3. Juli) bewiesen, dass sie mehr als nur eine weitere Kochshow ist. Moderiert von Jana Ina Zarrella kam diese innovative Show aus den Startblöcken und fesselte sofort 350.000 junge Zuschauer, wie das Branchenmagazin „DWDL“ berichtet.

+++ Matthias Opdenhövel: Nach „Schlag den Star“-Comeback wird es deutlich +++

Mit einem beachtlichen Marktanteil von 8,4 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen zeigte sie deutlich, dass das Publikum bereit ist, sich auf neue TV-Geschmacksrichtungen einzulassen. Obwohl die Gesamtzuschauerzahl mit 930.000 knapp unter der magischen Millionenmarke blieb, spricht das Ergebnis klar für sich. Im direkten Vergleich mit anderen Sendern schnitt „Wer kocht das Beste für die Gäste?“ hervorragend ab.



Während das „RTL EM-Studio“ mit einem Marktanteil von 8,3 Prozent nur knapp dahinter lag, konnte sich eine Wiederholung von „Schlag den Star“ mit Elton auf ProSieben mit einem Marktanteil von 6,7 Prozent nicht ganz so stark behaupten. Selbst der Kult-Detektiv „Sherlock Holmes“ auf Kabel Eins erreichte zur besten Sendezeit lediglich 6,4 Prozent Marktanteil.