Veröffentlicht inFußball

Deutschland – Ungarn: Neuer haut nach Traumstart auf den Tisch – „Großes Warnsignal“

Manuel Neuer wird vor dem zweiten Gruppenspiel Deutschland – Ungarn deutlich. Der DFB-Routinier warnt seine Mannschaftskollegen.

Manuel Neuer wird vor dem zweiten Gruppenspiel Deutschland - Ungarn deutlich. Der DFB-Routinier warnt seine Mannschaftskollegen.
© IMAGO/Schüler

Das ist der DFB-Kader für die EM 2024

Das ist der Kader, mit dem Bundestrainer Julian Nagelsmann die Heim-EM 2024 angehen wird.

Den Traumauftakt gegen die Schotten (5:1) noch im Kopf, den Blick schon auf Spiel zwei. Am Mittwoch (19. Juni) geht es für die DFB-Elf gegen Ungarn. Die Mannschaft konnte Deutschland in der Vergangenheit schon das ein oder andere Mal ärgern. Deutschland – Ungarn dürfte ein ganz anderes Spiel werden als gegen Schottland.

So blickt auch DFB-Keeper Manuel Neuer mit einer gehörigen Portion Respekt auf das Spiel Deutschland – Ungarn. Der Stammtorhüter weiß um die Stärke des Gegners und warnt seine Teamkollegen.

Deutschland – Ungarn: Neuer erwartet „harte Aufgabe“

Die Gefühlslagen könnten nicht unterschiedlicher sein – Deutschland kommt mit einer Menge Rückenwind und Ungarn steht nach der Auftaktniederlage gegen die Schweiz (1:3) schon enorm unter Druck. Eine weitere Niederlage könnte schon das frühe Aus bedeuten.

Doch für Neuer ist es genau diese Ausgangslage, die die Ungarn so gefährlich macht. Dazu wissen die Osteuropäer, wie man die deutsche Nationalmannschaft ärgert. Von den letzten drei Duellen verlor man keins. Zwei Unentschieden und ein Sieg – das ist die jüngste ungarische Bilanz gegen Deutschland.

++ Deutschland – Ungarn: Vor wichtigem Duell! UEFA verkündet offiziell die Entscheidung ++

„Sie sind eine sehr unangenehme und schwer zu bespielende Mannschaft. Das haben wir in der Vergangenheit schon des Öfteren zu spüren bekommen. Wir dürfen sie auf gar keinen Fall unterschätzen – vor allem im zweiten Gruppenspiel, wo wir uns immer etwas schwerer tun“, so der Torhüter über den kommenden Gegner.

Schweizer Sieg als deutsche Vorlage?

Dazu unterstrich Neuer, dass das Spiel gegen die Schweiz nicht so deutlich war, wie es das Ergebnis auf den ersten Blick erahnen lassen würde. „Gerade in der zweiten Halbzeit haben sie gezeigt, was sie ausmacht. Da waren sie enorm gut in der Partie, diese Minuten und diese Druckphase der Ungarn sind für uns ein großes Warnsignal“, betonte Neuer vor dem zweiten Spiel bei der EM 2024.


Weitere News:


„Das wird eine ganz andere Hausnummer als Schottland, deswegen werden wir sie keineswegs unterschätzen“, verdeutlichte Neuer, der im Auftaktspiel einen ruhigen Abend erlebte. In Spiel zwei dürfte sich das ändern.