Veröffentlicht inFußball

Deutschland – Ungarn: Ärger bei Fanmarsch – mit bitteren Folgen

Vor dem Spiel Deutschland – Ungarn fand ein Fanmarsch statt. Nicht jeder konnte sich dabei offenbar benehmen.

Deutschland Ungarn
© dpa

Fans in Essen feiern Deutschland-Sieg gegen Schottland

Deutschland gewinnt zum Auftakt der EM 2024 mit 5:1 gegen Schottland. Die Folge: Hupkonzerte und wehende Flaggen in Essen.

Vor dem Spiel Deutschland – Ungarn (Hier geht’s zum Live-Ticker!) zogen die deutschen Fans durch die Straßen von Stuttgart bis zum Stadion und stimmten sich mit tausenden Gleichgesinnten auf das zweite Gruppenspiel der EM 2024 ein.

Dabei lieferten die deutschen Fans vor dem Duell zwischen Deutschland und Ungarn beeindruckende Bilder, waren dabei aber offenbar nicht ganz „friedlich“. Der Fan-Walk der Deutschen hatte Folgen.

Deutschland – Ungarn: Deutsche Fans demolieren Tunnel

Viele Stunden vor dem Spiel trafen sich die Fans am Fan-Meeting-Point im Stuttgarter Stadtgarten und in der Fan-Zone rund um den Karlsplatz. Um 14.30 Uhr zog dann der Fan-Walk der Deutschen los. Vom Stuttgarter Stadtgarten ging es über die B14 über den Neckar bis zur MHP Arena.

Für den Fan-Walk sperrte die Polizei vorsorglich einige Straßen und begleitete die Anhänger beim Gang zum Stadion (Hier mehr dazu!). Im Zentrum von Stuttgart ging zwischenzeitlich fast gar nichts mehr. Allerdings musste auch nach dem Fanmarsch eine wichtige Verkehrsstraße von Stuttgart gesperrt bleiben.

Tunnel über eine Stunde gesperrt

Wie die Polizei bei „X“ (ehemals Twitter) mitteilte, haben Personen die Technik des Schwanenplatztunnels auf der B14 „stark demoliert“. Demnach sollen Kabel beschädigt worden sein. Aufgrund dessen musste der Schwanenplatztunnels auch nach dem Fan-Walk gesperrt bleiben.

+++ Ballermann: EM an der Playa oder in Deutschland? Fans mit deutlicher Ansage +++

Rund eine Stunde später, eine Viertelstunde vor Anpfiff der Partie Deutschland – Ungarn meldete die Polizei dann aber: „Der Schwanenplatztunnel ist stadteinwärts wieder für den Verkehr freigegeben.“


Das könnte dich auch interessieren:


In Stuttgart ist am Mittwoch einiges los. Auch die Fan-Zone in der Stadt ist rappelvoll. „Wir nähern uns der Auslastung der Fan-Zone Schlossplatz und raten Euch dringend, nicht mehr anzureisen“, meldete die Polizei 20 Minuten vor Anpfiff.