Veröffentlicht inFußball

DFB gelingt krasser EM-Coup! Verband macht es vor Ungarn-Spiel offiziell

Dem DFB ist zur EM spektakuläres gelungen. Nach dem Auftaktspiel rücken die Verantwortlichen raus mit der Sprache.

Der DFB und das pinke Trikot - eine Erfolgsgeschichte.
© IMAGO/MIS

Das ist der DFB-Kader für die EM 2024

Das ist der Kader, mit dem Bundestrainer Julian Nagelsmann die Heim-EM 2024 angehen wird.

Jetzt will Deutschland nachlegen! Am Mittwoch steigt in Stuttgart das zweite Gruppenspiel der diesjährigen EM. Gegner ist die Mannschaft aus Ungarn, auf die die DFB-Elf bereits bei der EM 2021 traf – damals endete die Begegnung 2:2.

+++ Deutschland zerlegt Schottland – doch DAVOR zittert die Nagelsmann-Elf jetzt +++

EM-Premiere feiert bei diesem Spiel auch das Auswärtstrikot der Nationalmannschaft. Gegen die Ungarn laufen Ilkay Gündogan und Co. in Pink auf. Damit werden sie nicht die einzigen sein. Auch auf den Rängen dürfte sich die Farbe wiederfinden. Denn dem DFB ist laut eigenen Angaben ein absoluter Coup gelungen.

DFB verkündet Rekord

Mit dem pinken Design haben Verband und Ausrüster Adidas offenbar einen Nerv getroffen. Wie Adidas-Sprecher Oliver Brüggen jetzt gegenüber „Sky“ verriet, habe es noch nie ein Auswärtstrikot der Nationalmannschaft gegeben, das direkt nach Verkaufsbeginn so häufig gekauft wurde. Die Fans rennen dem Ausrüster die Bude ein.


Auch spannend: Aleksandar Pavlovic: Paukenschlag um DFB-Star! Stimmungswende nach EM-Aus


Zwischenzeitlich war das Trikot in einigen Größen gar nicht mehr zu kriegen, die hohe Nachfrage sorgt für Lieferengpässe. Im eigenen Online-Shop des Ausrüsters heißt es, dass der Lagerbestand gerade erst wieder aufgefüllt werde. Zur hohen Beliebtheit des Jerseys dürfte auch die dazugehörige Marketingkampagne des DFB beigetragen haben.

Trikot zunächst umstritten

Als man das Trikot im März vorstellte, brach zunächst eine (vorhersehbare) Diskussion vom Zaun. Einige wollten einfach nicht akzeptieren, dass die Nationalmannschaft in Sachen Trikot neue Wege einschlägt. Pink statt schwarz – das war manchen ein Dorn im Auge.

Die Reaktionen erahnten Fußball-Bund und Adidas und produzierten bereits im Vorfeld einen witzigen Clip, der Kommentare wie „Ist das ein Frauen-Trikot?“ ihrer Lächerlichkeit preisgaben. Der Zuspruch war anschließend enorm. Endlich hatte der Verband aus Sicht der großen Mehrheit der Fans mal wieder etwas richtig gemacht.

DFB gegen Ungarn in pink

Und so nahm die Erfolgsgeschichte des pinken Trikots seinen Lauf. „Wir freuen uns über die wachsende Begeisterung für die UEFA EURO 2024 und die weiterhin hohe Nachfrage nach den DFB-Trikots“, erklärte Brüggen zudem.


Mehr Relevantes liest du hier:


Gegen Ungarn geht es also mit den pinken Leibchen auf den Rasen. In der Startelf des DFB-Teams dürfte erneut Toni Kroos stehen. Trikots mit seiner Rückennummer werden am häufigsten bestellt.