Veröffentlicht inFußball

England: Viele Stars nicht dabei – das ist der Kader für die EM 2024

Englands Trainer Gareth Southgate setzt bei der Europameisterschaft 2024 auf eine Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern.

EM 2024: Das ist der Kader der englischen Nationalmannschaft.
© IMAGO/PA Images

Das sind die Favoriten auf den EM-Titel 2024

In diesem Video zeigen wir dir, wer die Favoriten auf den EM-Titel 2024 in Deutschland sind.

Bei der EM 2024 sind die Erwartungen an die englische Nationalmannschaft sind hoch. Der englische Trainer Gareth Southgate hat seine endgültige Auswahl bekannt gegeben, die aus einer Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten besteht.

Mit dem Ziel, den Titel zu gewinnen, geht England mit einem starken Kader in das Turnier. Die Bekanntgabe des Kaders hat jedoch auch einige überraschende und mutige Entscheidungen hervorgebracht, die die Fans und Experten gleichermaßen beschäftigen.

England: Der Kader der englischen Nationalmannschaft bei der EM 2024

Torhüter: Der Kader der englischen Nationalmannschaft für die EM 2024 umfasst drei Torhüter: Dean Henderson von Crystal Palace, Jordan Pickford von Everton und Aaron Ramsdale von Arsenal. Jordan Pickford, der mit 61 Länderspielen die meiste Erfahrung hat, wird voraussichtlich die Nummer eins bleiben. Dean Henderson und Aaron Ramsdale, beide talentierte Torhüter, bieten Southgate zusätzliche Optionen und Tiefe auf dieser wichtigen Position.

Abwehr: In der Verteidigung der englischen Nationalmannschaft für die EM 2024 finden sich einige bekannte Gesichter sowie neue Namen. Lewis Dunk, Joe Gomez, Marc Guehi, Ezri Konsa, Luke Shaw, John Stones, Kieran Trippier und Kyle Walker wurden ausgewählt. John Stones und Kyle Walker, beide von Manchester City, bringen wertvolle Erfahrung und Stabilität mit. Überraschend fehlt jedoch Harry Maguire, der nicht rechtzeitig fit geworden ist und sonst ein fester Bestandteil der Abwehr war. Stattdessen setzt Southgate auf Spieler wie Lewis Dunk und Joe Gomez, die ihre starke Form in ihren Vereinen gezeigt haben.

Mittelfeld: Das Mittelfeld der englischen Nationalmannschaft für die EM 2024 bilden Trent Alexander-Arnold, Jude Bellingham, Conor Gallagher, Kobbie Mainoo, Declan Rice und Adam Wharton. Jude Bellingham, der nun bei Real Madrid spielt, wird eine zentrale Rolle im Mittelfeld einnehmen. Seine Fähigkeiten in der Offensive und Defensive machen ihn zu einem Schlüsselspieler. Declan Rice von Arsenal wird wahrscheinlich die Rolle des defensiven Mittelfeldspielers übernehmen und das Team zusammenhalten. Trent Alexander-Arnold, normalerweise als Außenverteidiger bekannt, wurde als Mittelfeldspieler nominiert, was Southgates Flexibilität und Vertrauen in seine Fähigkeiten unterstreicht.

Angriff: Im Angriff der englischen Nationalmannschaft für die EM 2024 sind Jarrod Bowen, Eberechi Eze, Phil Foden, Anthony Gordon, Harry Kane, Cole Palmer, Bukayo Saka, Ivan Toney und Ollie Watkins nominiert worden. Harry Kane, der Kapitän, wird die Offensive anführen. Mit seiner Erfahrung und Torgefährlichkeit ist er ein unverzichtbarer Teil des Teams. Phil Foden und Bukayo Saka bringen Kreativität und Schnelligkeit auf die Flügel. Überraschend wurde Jack Grealish nicht in den Kader aufgenommen, was für einige Kontroversen sorgte. Ivan Toney und Ollie Watkins bieten zusätzliche Optionen im Sturm, falls Kane eine Pause benötigt.


Das könnte dich auch interessieren:


Mutige Entscheidungen von Gareth Southgate

Die Auswahl von Gareth Southgate für die englische Nationalmannschaft zur EM 2024 hat einige überraschende Entscheidungen beinhaltet. Spieler wie Jack Grealish, Harry Maguire und James Maddison wurden nicht berücksichtigt. Stattdessen setzt Southgate auf weniger erfahrene Spieler wie Adam Wharton und Kobbie Mainoo, die ihr Debüt auf der internationalen Bühne geben werden. Diese Entscheidungen könnten sich als mutig erweisen und zeigen Southgates Vertrauen in die jungen Talente.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.