Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Nach Großbrand in Lichterfelde – DAS wird jetzt aus der Fabrikhalle

Nach dem Großbrand in der Fabrik in Lichterfelde war lange unklar, was mit der abgebrannten Halle passieren soll. Jetzt gibt es Klarheit.

u00a9 IMAGO/Marius Schwarz

Es brennt! Was du tun solltest – und was nicht

Ein Brand in deiner Wohnung oder deinem Haus stellt eine absolute Ausnahmesituation dar. Damit die Situation möglichst glimpflich ausgeht, zeigen wir dir, wie du richtig reagierst.

Am Freitag (3. Mai) versetze eine Schock-Nachricht Berlin in Aufruhr. In einem Technikraum in einer Fabrikhalle der Metalltechnik-Firma Diehl in Lichterfelde brach gegen Mittag plötzlich ein Feuer aus.

Wer in Steglitz-Zehlendorf, Charlottenburg-Wilmersdorf, Spandau, Tegel und dem Westen Reinickendorfs wohnt, hat das ganze hautnah mitbekommen. Per Warnnachricht wurden die West-Berliner angehalten, Fenster und Türen zu schließen. Auch Schulen im Umkreis wurden abgesperrt. Jetzt sollte die Fabrikhalle eigentlich abgerissen werden, doch daraus wird wohl vorerst nichts.

Berlin: Erneute Rauchentwicklung in Fabrikhalle

Der Großbrand in Lichterfelde hält die Berliner Feuerwehr immer noch in Schach. Nachdem das Feuer am Samstag und Sonntag immer wieder aufgeflammt war, mussten auch am Montag (6. Mai) die Einsatzkräfte anrücken. Wie ein Sprecher der Feuerwehr gegenüber dem RBB berichtete, kam es am Brandort zu einer Rauchentwicklung. Die Glutnester wurden aber wieder gelöscht.

+++ Berlin: Pro-Palästina-Studenten besetzen Uni-Innenhof – Polizei greift ein +++

Nach eigenen Angaben habe der Feuerwehr nun eine Brandwache am Brandort eingerichtet. Zur Brandursache kann die Berliner Polizei noch keine Auskunft erteilen. Das Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen. Anders sieht es bei der Zukunft des Diehl-Standorts aus. Hier gibt es jetzt Gewissheit.

Diehl-Firmenstandort bleibt bestehen

Die Diehl-Gruppe, die auch für die Produktion von Waffen bekannt ist, ließ in der abgebrannten Fabrikhalle Autoteile beschichten. Nach dem Brand am Freitag war lange unklar, wie es mit dem Berliner Diehl-Standort weitergeht. Jetzt gibt es hier Gewissheit.


Auch interessant:


Wie Unternehmenssprecher Michael Fitz gegenüber dem RBB deutlich machte, arbeite das Unternehmen mit Hochdruck daran, den Betrieb in Lichterfelde schnell wieder aufzunehmen. Nachdem das Gelände umfangreich begutachtet wurde, soll die Halle wieder aufgebaut oder die Produktion in eine andere Fabrikhalle verlegt werden. Fest steht aber: Der Firmenstandort in Berlin-Lichterfelde bleibt bestehen.