Veröffentlicht inAktuelles

Berlin: Weltkriegs-Bombe in Marzahn gefunden – hier wird am Donnerstag evakuiert

Erst vergangene Woche entschärfte die Polizei in Berlin eine Weltkriegsbombe. Nun wurde die nächste gefunden.

Bombe Berlin

Blindgänger: So funktioniert eine Bombenentschärfung.

Schon wieder ist in Berlin eine Weltkriegs-Bombe gefunden worden. Und schon wieder trifft es den Ost-Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Erst am vergangenen Mittwoch entschärften Spezialisten der Polizei hier eine Bombe sowjetischer Bauart. Nun haben Arbeiter den nächsten Blindgänger entdeckt.

Der Fundort der 500-Kilo-Bombe liegt verdammt ungünstig. Sie wurde bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Tennissportverein TSV Marzahner Füchse gefunden. Am Donnerstag soll sie entschärft werden. Mit herben Einschränkungen für die Menschen im Bezirk.

Berlin: Sperrkreis um die Bombe

Zwar sind die Details der Bombenentschärfung in Marzahn noch nicht ganz klar, die Berliner Polizei hat aber bereits angekündigt, einen 500 Meter Sprengkreis rund um den Fundort zu errichten. Wegen der Lage während rund 13.500 Menschen davon betroffen.

Neben zahlreichen Wohnhäusern liegt auch eine Kita und mehrere Supermärkte im betroffenen Gebiet. Auch sie müssen während der Entschärfungsarbeiten geräumt werden. Zudem liegen die Gleise auf denen die S-Bahn-Linie 7, sowie die Regionalbahn RB25 verkehren in unmittelbarer Nähe. Gut möglich, dass es auch hier zu Einschränkungen kommt.


Mehr News aus Berlin:


Bis zur Entschärfung, die am Donnerstag wie immer von Spezialisten durchgeführt wird, wird die gesicherte Weltkriegsbombe von der Polizei bewacht. Eine konkrete Uhrzeit gibt es noch nicht. Der Zeitpunkt wird auch davon abhängen, wie gut die Evakuierung des Sperrkreises voranschreitet.