Veröffentlicht inAktuelles

Frank Zander wird 82: So feiert der Berliner seinen ersten Geburtstag nach der Kopf-OP

Das Berliner Urgestein Frank Zander wird 82 Jahre alt. Nun hat er erzählt, was er an seinem Geburtstag geplant hat.

© IMAGO/Photopress Müller

Das sagt Kerstin Ott zu ihrer Nominierung für einen Musikautor*innen-Preis

Schlager.de traf Kerstin Ott in Berlin exklusiv zum Interview. Im Video seht ihr, was sie zu ihrer Nominierung für einen Musikautor*innen-Preis sagt.

Es sind turbulente Wochen, die der Musiker und Schauspieler hinter sich hat. Erst Anfang des Jahres musste sich das Berliner Urgestein einer Kopf-Operation unterziehen, doch jetzt gibt es einen Grund zu feiern. Frank Zander wird 82.

Viele Fans fragen sich nun, wie der Kult-Hauptstädter seinen Ehrentag begeht. Die Antwort ist klar: fröhlich, zünftig und immer mit dem Ziel im Kopf, bald wieder bei vollen Kräften zu sein.

Frank Zander wird 82: DAS passiert an seinem Geburtstag

Es ist soweit: Frank Zander wird 82 Jahre alt. Geboren am 4. Februar 1942 während des 2. Weltkriegs in Neukölln, avancierte der Berliner in den folgenden Jahrzehnten zu einer der schillerndsten Persönlichkeiten der gesamten Bundesrepublik. Mittlerweile ist der Mann einfach Kult und genießt auch außerhalb der Hauptstadt Legendenstatus. Doch was macht ein solcher Entertainer an seinem eigenen Geburtstag?


Auch interessant: Bahn in Berlin: Schock für Pendler – Fahrplan wird massiv reduziert


„Meinen Geburtstag habe ich irgendwie im Kopf vernachlässigt, mal sehen, was kommt“, sagt Zander gelassen. Doch dafür weiß sein Sohn Marcus umso genauer, was passieren soll. Der 55-Jährige plant laut B.Z. für seinen Vater und die gesamte Familie Rouladen zu kochen. Wenn das nicht köstlich klingt.

SO geht es dem Entertainer derzeit

Doch trotz des Geburtstags machen sich viele Fans sorgen. Immerhin ist Zanders Kopf-OP, bei der der Aufstau von Gehirnflüssigkeit behandelt wurde, noch nicht allzu lange her. Doch der Sänger kann leichte Entwarnung geben. Es gehe ihm „Stück für Stück besser, aber es ist eben mehr als nur eine neue Hüfte, die ich ja auch schon habe“. So seien die Narben nach dem Eingriff schnell verheilt, doch er fühle sich oftmals noch kraftlos und schlapp.

Da kommt es ihm derzeit entgegen, dass er ohne dringende Termine seine Ruhe etwas genießen kann. Aber einrosten möchte das Berliner Urgestein auch nicht. „Ich mache Sachen, die mir Spaß machen, beispielsweise mit der elektrischen Eisenbahn zu spielen. Aber ich schaue auch viel Nachrichten und Filme, male natürlich und habe endlich wieder meine Gitarre in die Hand genommen“, erklärt er seinen wiederkehrenden Tatendrang.


Mehr News aus Berlin:


Der Gesundheitszustand von Frank Zander verbessert sich also Stück für Stück. Es bleibt zu hoffen, dass er bald wieder ganz der Alte ist. Wir wünschen nun aber erstmal Happy Birthday und stoßen auf einen Mann an, der Berlin wie kein zweiter verkörpert.