Veröffentlicht inAktuelles

Tierheim Berlin: Buddy verlor seinen Besitzer, jetzt muss er auch sein Umfeld verlassen

Nach einem schweren Schicksalsschlag gestaltet sich die Suche vom Tierheim Berlin nach einem zuhause für Buddy schwieriger als gewöhnlich!

Das Tierheim Berlin sucht nach einem neuen zuhause für Buddy.
u00a9 Tierheim Berlin

Tierheim Berlin: Die Stadt der zurückgelassenen Tiere

Im äußersten Nordosten Berlins steht das Tierheim Berlin. Mit einer Fläche von 16 Hektar Land ist es das größte Tierheim Europas und wirkt wie eine kleine Stadt für zurückgelassene Tiere.

Das Tierheim Berlin sucht nicht nur liebevolle Besitzer für Tiere im eigenen Haus. Es sucht auch neue Bezugspersonen für Hunde und Katzen, die nicht aus der Hauptstadt stammen. Buddy, ein American Staffordshire Terrier-Mix, lebt aktuell in einem Tierheim in Brandenburg. Weil er aber dort nicht vermittelt werden kann, helfen die Kollegen im Berliner Tierheim bei der Suche nach einem neuen zu Hause mit.

Denn Buddy gehört zu den sogenannten Listenhunden, die in bestimmten Bundesländern Deutschlands nicht gehalten werden dürfen – so etwa in Brandenburg. In Berlin ist dem aber nicht so. Weswegen das Tierheim Berlin hofft, hier jemanden in der Hauptstadt zu finden, der den Hund bei sich aufnimmt.

Tierheim Berlin: Wer gibt Buddy ein zuhause?

Derzeit wohnt Buddy im Tierheim Tornow im Landkreis Oberhavel in Brandenburg. Sein früherer Besitzer ist leider verstorben und so kam es, dass der beinahe fünfjährige Rüde im Tierheim landete.

Der Mischling beherrscht alle grundlegenden Kommandos und führt diese „gerne aus“, so beschreibt das Tierheim Berlin den Charakter von Buddy. Zudem läuft er sehr gut an der Leine, spielt gerne und ist auch als Begleitung für eine Fahrradfahrt zu haben. „Buddy bindet sich gern an seine Bezugspersonen und ist dabei ein loyaler und treuer Begleiter. Fremden gegenüber ist er zunächst sehr skeptisch und lässt sie nicht an sich ran. Gibt man ihm Zeit, Vertrauen aufzubauen, legt er dieses Verhalten ab“, so das Tierheim.

Was es zu beachten gilt

Darum sucht das Tierheim für Buddy einen „bewegungsfreudige, hundeerfahrene Menschen ohne im Haushalt lebende Kinder, die ihm eine klare und souveräne Führung geben können“, entweder in Berlin oder in einem anderen Bundesland in Deutschland, in welchem diese Rasse zugelassen ist.


Mehr News:


Wer sich eine gemeinsames Leben mit Buddy vorstellen kann, braucht dafür eine Erlaubnis. Dafür muss eine Prüfung abgelegt, sowie ein Wesenstest und eine Gehorsamsprüfung des Hundes durchgeführt werden.