Veröffentlicht inBerlin

Tierheim Berlin: Kater Becks hatte ein hartes Schicksal – dann geschah das „Weihnachtswunder“

Zu Weihnachten gibt es vom Tierheim Berlin eine rührende Geschichte: Kater Becks wurde über ein lang gesucht…

© IMAGO/imagebroker

Tierheim Berlin: Die Stadt der zurückgelassenen Tiere

Im äußersten Nordosten Berlins steht das Tierheim Berlin. Mit einer Fläche von 16 Hektar Land ist es das größte Tierheim Europas und wirkt wie eine kleine Stadt für zurückgelassene Tiere.

Ein Jahr lang blieb der Platz von Becks leer. Der Kater verschwand vor rund einem Jahr aus dem Berliner Ortsteil Britz – bis er im Tierheim Berlin landete!

Seine Besitzerin machte sich große Sorgen um den alten Kater. Aufgrund seines hohen Alters befürchtete sie schon das Schlimmste. Doch dann geschah dank des Tierheim Berlin doch noch ein kleines „Weihnachtswunder“, wie die Einrichtung selbst berichtet.

Tierheim Berlin: fast ein Jahr lang verschwunden

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr verschwand Kater Becks aus Britz. Wie sich das für einen Freigänger gehört, war der Katzen-Opi natürlich gechippt und registriert. Doch von Becks gab es keine Spur. Sein Frauchen blieb trotz aller Sorge hoffnungsvoll – und sollte für ihre Geduld belohnt werden.

Kurz vor Weihnachten – also ein ganzes Jahr später – wurde Becks in Tegel unterernährt und angeschlagen, aber lebend, gefunden. Das Tierheim Berlin berichtet auf seiner Facebook-Seite von diesem glücklichen Ausgang. Die User sind ob der Stecke, die der Kater zurückgelegt haben muss, ganz schön verwundert. Schließlich musste er sich ein Jahr lang alleine durchschlagen und der Weg beträgt über 20 Kilometer. „Von Britz nach Tegel, [ist er] ein Scharzfahrer gewesen?“, fragt ein Nutzer humorvoll. „Oh das ist ja großartig, zuhause ist es eben doch am schönsten“, meint eine Followerin.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Andere teilen wiederum ein ähnliches Schicksal mit Becks‘ Besitzerin – nur, dass ihre Lieblinge bisher nicht gefunden wurden. Und das obwohl die Tiere ebenfalls gechippt und registriert waren. Aber auch sie haben die Hoffnung noch nicht verloren.

Wichtiger Appell des Tierheim Berlin

Es ist eine hererwärmende Geschichte mit einem glücklichen Ende nach einem Jahr voller Bangen. Doch das Tierheim Berlin weist darauf hin, dass viele Katzen immer noch nicht gechippt und registriert sind.


Mehr News:


Diese einfache Maßnahme ist entscheidend, um verlorene Tiere wieder mit ihren Besitzern zu vereinen. In Berlin ist dies für Freigänger verpflichtend. Aber auch Hauskatzen büxen einmal aus, wie eine Facebook-Userin berichtet. Außerdem sind die Einrichtungen überfüllt, die Vermittlung ist schwer, wie das Tierheim Berlin berichtet. Er spricht von einer „absoluten „Katastrophe“.