Veröffentlicht inWetter

Wetter in Berlin & Brandenburg: Nach Meteoriteneinschlag – Forscher machen unglaublichen Fund

Forscher haben nun Teile des Ende Januar über Brandenburg verglühten Asteroid untersucht und haben unglaubliches zu verkünden.

© Laura Kranich

Wetter: So entsteht eine Wettervorhersage

Das Wetter in Berlin und Brandenburg hält immer wieder einige Highlights bereit. So wie in der Nacht zum 21. Januar, als der Asteroid „2024 BX1“ in die Atmosphäre eintrat und verglühte. Ein wahres Himmelsschauspiel, das sich zahlreiche Schaulustige nicht entgehen ließen.

Doch nicht nur in der besagten Nacht sorgte der Asteroid für Aufsehen, sondern auch noch Tage und Wochen später. Denn wegen der geringen Eintrittsgeschwindigkeit in die Atmosphäre entstanden Meteoriten, nach denen Interessierte mit Hochdruck suchen.

Wetter in Berlin & Brandenburg: DAS sagen die Forscher zu den untersuchten Meteoriten

Die Bemühungen all derer, die in Brandenburg nach Teilen des Asteroiden suchen, lohnten sich bereits. Denn einige von ihnen wurden bereits fündig. Neben Sammlern aus Polen, die ein erstes Stück fanden, entdeckten auch Forscher und Studenten aus Berlin Gesteinsbrocken.

Einige der gefundenen Meteoriten wurden vom Museum für Naturkunde Berlin bereits untersucht. Und dabei machten die Forscher eine unglaubliche Entdeckung. „Der Meteor hat den Analysen zufolge eine seltene Zusammensetzung vom Typ Aubrit“, teilte das Museum am Montagmittag (5. Februar) mit.

Darum sind Aubrite so besonders

Dabei handelt es sich um ein äußerst seltenes Material. „Weltweit gibt es bisher erst von elf beobachteten Aubrit-Fällen Material in Sammlungen“, erklärt das Museum für Naturkunde Berlin. Aubrite ähnelten vom Aussehen her einem grauen Granit und bestünden hauptsächlich aus den Magnesium-Silikaten Enstatit und Forsterit.

Dr. Christopher Hamann vom Berliner Naturkundemuseum erklärt außerdem zu dem Aubrit: „Er enthält kaum Eisen und die Schmelzkruste, an denen man Meteorite üblicherweise gut erkennen kann, sieht völlig anders aus, als bei den meisten anderen Meteoriten. Aubrite sind daher im Gelände schwierig zu erkennen.


Mehr News aus Berlin & Brandenburg:


Trotz ihrer schwierigen Erkennbarkeit konnten einige Suchende Meteorit-Teile bereits finden. Für die, die noch kein Glück hatten oder die auch ohne Suche gerne mal einen Aubrit bestaunen würden, gibt es in einer Ausstellung des Museums für Naturkunde bald die Möglichkeit dazu.