Veröffentlicht inErlebnisse

Airbnb: Trotz Beweisfotos! Gast soll Gebühr zahlen

Eine Reisende hat eine Unterkunft von Airbnb gebucht. Nach dem Aufenthalt erhält die plötzlich eine hohe Gebühr vom Gastgeber!

Airbnb
u00a9 imago/Reporters

Airbnb: Das ist die größte Plattform für Ferienwohnungen

In diesem Video erklären wir, was hinter der beliebten Plattform für Zimmer und Ferienwohnungen steckt.

Airbnb hat die Art und Weise, wie Menschen verreisen, revolutioniert. Die Plattform ermöglicht es Gastgebern, ihre privaten Wohnungen für Urlauber aus aller Welt zur Verfügung zu stellen. Dabei spielt die Ausstattung der Unterkünfte eine entscheidende Rolle für den Komfort und die Zufriedenheit der Gäste.

Hat die Unterkunft einen Pool, eine vollausgestattete Küche, oder eine Waschmaschine mit Trockner? All das können die Gäste bereits vor der Buchung sehen und sich dann für das Angebot entscheiden, das ihren Anforderungen gerecht wird. Eine Reisende hatte sich laut ihrem Gastgeber für die falsche Wohnung entschieden und erhielt eine ziemlich haarige Rechnung. Was ist genau passiert?

Airbnb-Nutzerin erhält Mega-Rechnung

Eine Reisende beschwert sich in einem Airbnb-Forum über eine Gebühr, die sie laut dem Gastgeber bezahlen muss: „Der Vermieter berechnet mir 100 US-Dollar (93 Euro) extra, für das Entfernen von langen Hundehaaren, obwohl meine Hunde beim Friseur waren.“


Auch interessant: Lost Places in Berlin: Zoff um ehemalige Nazi-Villa geht weiter – Gemeinde geht vom Schlimmsten aus


Sie erklärt, dass sie sich für diese Unterkunft entschieden hat, weil die Wohnung auf den Bildern haustierfreundlich aussah. „Trotzdem stand in der Beschreibung, dass keine Tiere in der Wohnung erlaubt sind“, erklärt die Urlauberin, die die zusätzliche Gebühr nicht bezahlen möchte. „Ich habe ihnen sogar Fotos geschickt, dass meine Hunde haarlos sind.“

So reagiert die Community

Die Airbnb-Community hatte allerdings überhaupt kein Verständnis für die Frau: „Es ist egal, wie lang die Hundehaare sind. Du hast Haustiere zu einer Unterkunft mitgebracht, in der keine Haustiere erlaubt sind. Der Gastgeber hat jedes Recht, dafür eine Gebühr zu verlangen,“ heißt es in einem kritischen Kommentar.

„Für Gäste mit extremen Allergien, die versuchen, Häuser zu meiden, in denen Haustiere erlaubt sind, muss nach dem Mitbringen von Haustieren eine zusätzliche Reinigung durchgeführt werden.“


Mehr News aus Berlin:


Ein anderer Nutzer findet sogar, dass das Bezahlen der Gebühr nicht ausreicht. „Ich an deiner Stelle würde die Gebühr stillschweigend bezahlen und mich für den Fehltritt entschuldigen.“