Veröffentlicht inErlebnisse

Zoo Berlin: Bewegung im Gehege – diese Entdeckung reißt Besucher mit

Der Zoo Berlin begeistert täglich zahlreiche Besucher. Doch an diesem Wochenende gab es eine ganz besondere Überraschung.

© IMAGO/Zoonar, IMAGO/Schöning

Tierwelten in der Metropole: Berliner Zoo und Tierpark im Vergleich

Berliner Zoo oder doch lieber in den Tierpark? Dies sind die Unterschiede der beiden Anlagen.

Der Zoo Berlin ist der artenreichste Zoo der Welt. Von Pandas über Elefanten bis hin zu Nashörnern gibt es hier fast alles. Kinder und Erwachsene können in dem Tierpark die exotischsten Tiere der Welt beobachten und vieles über sie lernen.

Ein Gehege ist dabei aber oft leer. Doch dieses Wochenende kam Bewegung in die Sache.

Seltenes Pärchen im Zoo Berlin

Die meisten Tiere sind ebenso gesellig wie wir Menschen. Pferde leben in Herden, Wölfe in Rudeln und auch viele Hunde haben einen besten Freund – abgesehen natürlich von uns Menschen.

Auch im Zoo Berlin gibt es innige Beziehungen zwischen einigen Tieren. Dazu gehört das Zwergotter-Paar Maizie und Jonas. Meistens sind sie im Innengehege, für die Zuschauer uneinsehbar.

+++ Berlin: Tierschützer haben Erfolg – DIESE Qualzucht-Rasse wird jetzt verboten +++

Doch am Wochenende (3./4. Februar) kamen sie mal wieder raus und planschten fröhlich miteinander im Wasser. Das zeigt ein Video, das der Tierpark auf Instagram veröffentlicht hat.

Zwergotter: Tierisch ineinander vernarrt

Dazu schreibt der Zoo: „Zwergotter sind nicht nur die kleinste Otterart der Welt, sie sind auch deutlich geselliger als andere Otter.“ Und das kann man deutlich sehen:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die beiden scheinen ganz vernarrt ineinander zu sein – und ähnlich wie manche menschliche Paare, kaum die Finger voneinander lassen zu können. Dazu ein kleiner Funfact: Otter, die in freier Wildbahn leben, halten sich, wenn sie im Wasser schlafen, an den Pfötchen, damit sie nicht voneinander wegtreiben.

Besucher sind hin und weg

Der Ausflug in die Außenanlage ihres Geheges kommt bei den Besucherin wirklich gut an. Eine Userin berichtet ganz erfreut, dass sie sie am Samstag live beobachten konnte.

Das will auch eine andere erleben. Sie fragt: „Habt ihr einen Tipp, wann sie häufig draußen sind?“


Mehr Nachrichten aus Berlin:


Bisher kam noch keine Antwort vom Zoo Berlin. Doch hoffentlich müssen die Otter-Fans nicht mehr lange warten!