Veröffentlicht inAktuelles

Letzte Generation: Farbattacke auf Kanzleramt! Was Corona damit zu hat

Die Aktivisten der Letzten Generation haben erneut zum Kampf gegen den Klimawandel aufgerufen. So begründen sie die jüngste Farbattacke auf das Kanzleramt.

Letzte Generation
u00a9 Letzte Generation

Das ist die „Letzte Generation“

Die Letzte Generation hatte Anfang des Jahres angekündigt, sich nicht mehr auf die Straßen von Berlin kleben zu wollen. Den Kampf gegen den Klimawandel haben sie deswegen aber noch lange nicht aufgegeben. Am Samstagmorgen (2. März) kam es in der Hauptstadt erneut zu einer Farbattacke auf das Bundeskanzleramt.

Die Klimaaktivesten der Letzten Generation hatten das Kanzleramt in Mitte schon einmal mit Farbe beschmiert. Bei der Attacke Ende Oktober 2023 war es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit der Berliner Polizei gekommen, die zu großen Diskussionen führte.

Das steckt hinter der jüngsten Farbattacke der Letzten Generation

Wie die Letzte Generation jetzt in einer Pressemitteilung erklärte, haben am Samstagmorgen (2. März) mehrere Menschen im Alter von unter 20 Jahren die Fassade des Bundeskanzleramts beschmiert. In orangener Farbe pinselten sie die Worte „HILFE! – Eure Kinder“ auf die Wand und legten sich auf den Boden davor. Auf mehreren Plakaten war „Kein Wahlrecht! Kein Geld! Keine Macht?“ oder „You are killing us“ zu lesen.

Letzte Generation
Am Samstagmorgen (2. März) hat die Letzte Generation erneut das Kanzleramt mit Farbe beschmiert. Credit: Letzte Generation

Laut Eigenaussage wollen die jungen Aktivsten auf ihren Klima-Frust aufmerksam machen. Demnach fühlen sie sich und ihre Bedenken nicht gehört.

Aktivisten fordern Unterstützung durch ältere Generationen

Man hätte sich während der Corona-Lockdown-Phase aus Solidarität mit alten und schwachen Menschen selbst isoliert. Jetzt wollen sie, dass auch andere etwas für die Zukunft der jungen Menschen in Deutschland tun.


Mehr News aus Berlin:


„Wir sind jung. Wir haben kein Geld. Wir haben keine Macht. Und wenn wir jetzt nicht laut werden, haben wir keine Zukunft. Aber wir haben Hoffnung“, so die Letzte Generation. „Wir sind heute hier und fordern Euch auf: Hört unseren Hilfeschrei! Ihr habt Macht. Ihr habt Möglichkeiten. Helft uns!“