Veröffentlicht inWetter

Wetter in Berlin: War’s das mit dem Winter? Experte warnt vor „komplettem Spülgang“

Bye-bye Winter Wonderland? Was Meteorologe Dominik Jung vorhersagt, dürfte jedenfalls nicht jeden freuen…

© IMAGO/Emmanuele Contini

Wetter: So entsteht eine Wettervorhersage

Die vergangenen Tage in Berlin konnten sich sehen lassen. Nachdem die Hauptstadt anfangs von Glatteis überrascht wurde und sogar nochmal mehrere Schichten Schnee abbekommen hat, zeigte sich zum Wochenende hin aber auch immer wieder die Sonne.

Kündigte sich damit etwa schon der anstehende Frühling an? Die Vorhersage von Wetter-Experte Dominik Jung sorgt jedenfalls für Überraschungen.

Wetter in Berlin soll sich komplett wenden

„Wir hatten die kälteste Nacht des bisherigen Winters“, teilte der Meteorologe am Samstag (20. Januar) in seinem aktuellen Video via YouTube mit. In manchen Teilen des Landes sanken die Temperaturen nämlich sogar durchgängig unter Minus zehn Grad Celsius. Davon soll in der kommenden Woche jede Spur fehlen.

„Am Montag kommt die große Wetter-Wende“, kündigte Jung an. Und wie genau die nach Schnee, Matsch und Eis aussehen wird? „Viel Sturm, viel Regen, viel milde Luft“, erklärte der Profi. Während es am Montagmorgen noch leichten Frost und Glatteis geben kann, sollen die Temperaturen die Woche über immer weiter nach oben klettern.

Milde Temperaturen und reichlich Nässe

Bei anfänglichen rund vier bis acht Grad herrsche dann erstmal „massives Tauwetter“. Das kann auch so einige Wasserpegel wieder in die Höhe schießen lassen. Hinzu kommt mäßiger bis starker Regen. „Ein kompletter Spülgang“, wie der Wetter-Experte seine Vorhersage schmunzelnd umschreibt.


Mehr News:


Zum nächsten Wochenende hin soll es mit 13 bis 15 Grad sogar noch milder werden. „Aber kein schönes Frühlingswetter“, warnte der Fachmann. Damit bezog er sich hauptsächlich auf die dichten Wolkenfelder und den Regen – inklusive Wind, der zum Teil in starken Sturmböen enden kann.

Am Wochenende ein vorerst letztes Mal Sonne tanken

Zum jetzigen Zeitpunkt gilt: „Kein Winter-Wetter mehr in Sicht!“ Doch Schnee-Fans aufgepasst: Kleine Zwischenfälle mit vereinzelten Flocken könnten auch im Februar noch möglich sein. Wer allerdings die Möglichkeit hat, sollte am Wochenende die vorerst letzten Sonnenstrahlen tanken – denn auch die verkrümeln sich vor dem angekündigten Frühling nochmal hinter dicken, grauen Wolken.