Veröffentlicht inErlebnisse

Berlin im Frühling: Das sind die schönsten Laufstrecken der Hauptstadt

Berlin im Frühling eignet sich ideal zum Joggen. Nirgendwo sonst gibt es so viele und schöne Laufstrecken.

© IMAGO/Pond5 Images

Berlin: Das ist Deutschlands Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Deutschlands Hauptstadt, sondern auch die größte Stadt der Bundesrepublik. Im Jahr 2022 wohnten 3,75 Millionen Menschen hier. Die Tendenz ist steigend. Zudem kamen im gleichen Jahr rund 10 Millionen Gäste für insgesamt 26,5 Millionen Übernachtungen in die Hauptstadt.

Joggen ist eine der einfachsten und effektivsten Sportarten, um deine Gesundheit, dein Wohlbefinden und deine Leistungsfähigkeit zu verbessern. Joggen stärkt nicht nur dein Herz-Kreislauf-System, sondern fördert die Fettverbrennung und baut obendrein noch Stress ab. Kein Wunder also, dass so viele Berliner im Frühling täglich die Laufschuhe anziehen.

Die Hauptstadt eignet sich hervorragend zum Joggen, weil es hier für jeden Geschmack und jedes Fitnesslevel eine passende Laufstrecke gibt. In diesem Artikel stellen wir dir einige der schönsten und beliebtesten Joggingrouten in Berlin vor und geben dir Tipps, wo du dein Lauftraining in der Hauptstadt optimal gestalten kannst.

Berlin im Frühling: Ein Traum für Jogger

Eine der schönsten Laufstrecken in Berlin im Frühling ist der Volkspark Friedrichshain. Die rund 2,5 Kilometer lange Route durch den Park ist durchwegs eben und daher vor allem für Anfänger sehr gut geeignet. Stolpern muss hier wirklich niemand, denn der Volkspark Friedrichshain ist zum Großteil beleuchtet. Hier kannst du also auch nach der Arbeit oder am frühen Morgen problemlos Joggen.


Auch interessant: Berlin: Das sind die Top 5 der kitschigsten Restaurants


Fortgeschrittene Läufer, die möglicherweise für den Berliner Marathon trainieren, können den 78 Meter hohen Bunkerberg mit in ihre Laufroute einbeziehen. Die Steigung sorgt für einen beständig hohen Puls und hält den Körper rundum gesund.

DAS ist die beliebteste Laufstrecke

Eine weitere schöne Laufstrecke ist der Landwehrkanal. Dieser zieht sich wie ein grünes Band durch Berlin und lädt nicht nur zum Joggen, sondern auch zum Verweilen am idyllischen Ufern ein. Auch hier können sich Anfänger langsam steigern, denn die neun Kilometer lange Route ist durchgängig flach. Läufer, die erst am späten Abend die Laufschuhe anziehen, haben Glück, denn die Streckenabschnitte, die an den Straßen entlangführen, sind beleuchtet.


Mehr News aus Berlin:


Die absolute Lieblingsstrecke der Berliner Jogger ist das Tempelhofer Feld. Wenn man hier nicht zusammen mit seinen Freunden auf dem Feld sitzt, kann man zusammen mit Skatern und Longboardern eine sechs Kilometer lange Runde um das Tempelhofer Feld drehen. Anfänger können je nach Ausdauer eine Abkürzung nehmen. Hier sollte man am besten tagsüber laufen, denn die Laufstrecke ist nicht beleuchtet.